Remigius Schneider GmbH

Hygiene & Reinigung

Wissenswertes

Entsorgung

Müllbeutel und Abfallsäcke werden in der Hauptsache nach zwei Verfahren hergestellt:

HDPE (Niederdruck Polyethylen)
Sie erkennen HDPE am Knistern, wenn es bewegt wird. Es ist temperaturbeständiger und wird meist bei geringen Material- stärken (z. Bsp. Müllbeuteln) eingesetzt. Die Festigkeit von HDPE-Folien entspricht der fast 3fachen Stärke von LDPE-Folien.

LDPE (Hochdruck Polyethylen)
LDPE hat Vorteile bei kantigem und scharfen Abfall, wird vorzugsweise für Abfallsäcke eingesetzt.

Wie wird gereinigt?

Das Reinigungsergebnis wird im Wesentlichen gelenkt von der eingesetzten Chemie, der aufgewendeten Mechanik, der Temperatur und der Zeit. Erst durch gezieltes Zusammenwirken kann Schmutz gelöst werden. Diese vier Faktoren stehen in Abhängigkeit voneinander und verändern sich je nach Art der Reinigung.

REINIGUNG IMMER MIT KALTEM WASSER!

Produktanwendung

Es kommt immer auf die richtige Dosierung an und nicht auf die Menge, die von einem Produkt verwendet wird. Dosierangaben sind Maximalangaben und sollten unbedingt eingehalten werden. Vor Anwendung eines neuen Produktes sollten die technischen Informationen durchgearbeitet, mindestens jedoch die Produktbeschreibung gelesen werden. Ihr zuständiger Fachberater und Anwendungstechniker berät Sie über den Einsatz des für die Anwendung geeigneten Produktes.

In der Regel sind Sanitärreiniger ROT, Oberflächenreiniger BLAU und Bodenreiniger/Wischpflegen GRÜN.

Reinigungsplan

Schmutz und Lebensmittelreste müssen beseitigt werden. Sonst bilden sie eine Nahrungsquelle für Mikroorganismen und Schädlinge. Legen Sie fest, welcher Bereich von wem in welcher Dosierung wie und wie oft gereinigt werden soll.

Seit 2001 schreibt der §36 des Infektionsschutzgesetzes die Erstellung von Hygiene-plänen für Gemeinschaftsein-richtungen vor. Mit Hilfe der Hygienepläne werden die innerbetrieblichen Verfahrensweisen der Infektionshygiene festgelegt und optimiert.

Hierzu muss der Plan, auch unter zu Hilfenahme von Hygienefachkräften, an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden.

Auf Wunsch erstellen unsere Fachleute für Sie Ihren individuellen Reinigungsplan.

Wareneingangskontrolle

Angelieferte Ware wird zum Zeitpunkt der Anlieferung stichprobenartig auf ihren ordnungsgemäßen Zustand hin überprüft.

Folgendes ist zu berücksichtigen:

  • Einhaltung der vorgeschriebenen Kühltemperatur
  • Zustand der Verpackung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum/Verbrauchsdatum
  • Vollständige Kennzeichnung
  • Hygienezustand beim Lieferanten
    (z.B. Fahrzeug, Personal, Transportbehälter usw.)

Pflegehinweise für Moppbezüge

Um die Funktionsfähigkeit und Optik Ihrer Mopp möglichst lange zu erhalten, sollten Sie einige Punkte beachten:

  • So ist der Mopp vor dem Erstgebrauch bei 95°C vorzuwaschen. Damit erhalten die Mopp ihre optimale Leistungsfähigkeit und Passform. Beim Waschen wird die Imprägnierung der Fasern entfernt und die Saugfähigkeit ist von Anfang an gewährleistet. Der Mopp erhält seine richtige Größe, da bei der Produktion die Schrumpfung beim ersten Waschgang einberechnet wird.
  • Grobschmutz vor jeder Wäsche ausschütteln oder abbürsten.
  • Mikrofaserbezüge sortenrein waschen, damit die Fasern nicht verflusen.
  • Keinen Weichspüler hinzufügen, da dieser die Reinigungsfunktion wesentlich beeinträchtigt.
  • Kein Waschmittel in den Waschvorgang. Der Spülvorgang muss mit ausreichend kaltem Wasser erfolgen, da Chemikalienrückstände in den Mopp mit dem im Hauptwaschgang zugeführten Waschmittel unerwünschte chemische Reaktionen hervorrufen können.
  • Unter Berücksichtigung der lokalen Wasserhärte im Hauptwaschgang die vom Hersteller empfohlene Waschmittelmenge verwenden.
  • Den gewaschenen Mopp wegen Verstockungsgefahr nicht zu lange im feuchten Zustand lagern.
  • Trocknertemperaturen von max. 120°C nicht überschreiten (Mikrofaser 100°C)
  • Durch die Verwendung von geeigneten Desinfektions-, Wasch- und Reinigungsmitteln wird eine Schädigung der Faser vermieden.
  • Verwenden Sie nur von Chemielieferanten speziell gelistete Waschverfahren.

Kontakt.
Unser Team ist an
zwei Standorten für
Sie da.

 

Hauptverwaltung
Industriestr. 19B
87448 Waltenhofen-Hegge

ROUTE

Tel.: +49 (0) 831 / 130 41
Fax: +49 (0) 831 / 130 45

EMAIL SCHREIBEN

Niederlassung & Produktion
Münchinger Str. 20
70806 Kornwestheim

ROUTE

Tel.: +49 (0) 7154 / 80 88 760
Fax: +49 (0) 7154 / 80 88 769

EMAIL SCHREIBEN

Hinweis zu Datenschutz und Cookies

Wir wollen sicherstellen dass unsere Webseite benutzerfreundlich ist und arbeiten kontinuierlich daran sie zu verbessern. Wenn Sie unsere Webseite verwenden, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und der Verwendung von Cookies zu.
mehr Informationen

akzeptieren